"Wer die Geschichte nicht kennt, kann die Zukunft nicht gestalten." (Helmut Kohl)

Unsere Heimat bewahren und unsere Wurzeln kennen ist notwendig, um die eigene Identität zu wahren. Die Tradition zu pflegen ist deshalb eine Aufgabe, die ich immer wieder gerne wahrnehme.

Der Pettendorfer Kulturherbst erfährt im ganzen Landkreis hohe Anerkennung. Dieses Aushängeschild der Gemeinde ist möglich, weil wir aktive Menschen haben, die hier großartig zusammenwirken. Die Arbeit unserer Kulturschaffenden werde ich auch zukünftig unterstützen.

Eine lebenswerte Gemeinde braucht liebenswürdige Räume. Treffpunkte in allen größeren Ortsteilen sind eine Voraussetzung für ein soziales Miteinander, ob am Rathaus, an der Liebfrauenkapelle, bei den Spielplätzen oder am Schwetzendorfer Weiher. Wir schaffen sie auch mit Zuschüssen der Dorferneuerung und der Städtebauförderung.