Überblick

Bereits 1983 sind im Hinblick auf die Kommunalwahlen erste Aktivitäten unserer Gruppierung überliefert. Die beiden Urväter Karlheinz Weigert und Peter Bornschlegl faßten den Entschluss, mit einer eigenen unabhängigen Gruppierung bei der Kommunalwahl 1984 anzutreten.

Am 25. Januar 1984 gründeten neun Bürger beim Mayerwirt in Pettendorf die Freie Wählergemeinschaft Pettendorf (FWG). Mit Gerlinde Schmid und Peter Bornschlegl wurden auf Anhieb zwei Gemeinderatssitze erobert, 1990 waren es bereits drei. Schon 1992 kandidierte mit Johann Wurmlinger ein Bürgermeisterkandidat, und auch bei der Kommunalwahl 1996 stieg mit Karlheinz Weigert ein Kandidat für das Gemeindeoberhaupt in den Ring. Die Freien Wähler erhielten vier Sitze im Gemeinderat und legten durch sachbetonte und unabhängige Arbeit die Grundlage für die kommenden Erfolge.

Bei der Kommunalwahl 2002 eroberte Eduard Obermeier nach Stichwahl den Bürgermeisterstuhl, die Anzahl von vier Gemeinderäten konnte gehalten werden. Mit erfolgreicher Arbeit konnte dieses Amt auch 2008 verteidigt werden. Eindrucksvoll wurde Bürgermeister Eduard Obermeier mit 81,67 % gegenüber dem CSU-Gegenkandidaten im Amt bestätigt. Im Gemeinderat erreichten die Freien Wähler ein fulminantes Ergebnis, was zu sieben Sitzen führte.

Mit Tanja Schweiger wurde bereits zu diesem Wahlkampf eine junge Pettendorferin für die Politik gewonnen, die auf Anhieb für Furore sorgte. Mit einem engagierten und ambitionierten Wahlkampf stellte Sie sich der Landratswahl und erreichte hier mit 18,46 % der Stimmen den 2. Rang noch vor dem etablierten Mitbewerber der SPD. Als erste Freie Wählerin aus Pettendorf zog Sie in den Kreistag ein. Kaum ein halbes Jahr später führte Sie als Spitzenkandidatin der Oberpfälzer Liste die Freien Wähler in den bayerischen Landtag und eroberte ein Landtagsmandat! Mittlerweile steht Tanja Schweiger dem Bezirksverband Oberpfalz vor. Im Bayerischen Landtag besetzte sie seinerzeit verschiedene Schwerpunktthemen.

2014 dann ein weiteres Schlaglicht: Trotz des kurz zuvor verteidigten Landtagsmandats kandidiert Tanja Schweiger zum zweiten Mal für das Amt der Landrätin. Sie gewinnt in der Stichwahl gegen den CSU–Kandidaten mit 61,06 % der Stimmen - ein nicht für möglich gehaltener Erfolg unseres Ortsvereinsmitglieds. Ihr Landtagsmandat musste sie gesetzeskonform an den Nachrücker weitergeben.

Unsere Kreistagskandidaten Edi Obermeier und Bernhard Weigl reüssierten leider nicht.

Die Gemeinderatswahl erbrachte hingegen ein weiteres positives Ergebnis. Mit Edi Obermeier als 1. Bürgermeister, Bernhard Weigl als 2. Bürgermeister und weiteren fünf Gemeinderatsmitgliedern stellt der Freie-Wähler-Ortsverband Pettendorf wieder die stärkste Fraktion im Gemeinderat. Dieser erneute Wahlerfolg ist sicherlich auch ein Zeichen für die herausragende Arbeit der beiden Bürgermeister und der gesamten Fraktion. Bürgernahe und ideologiefreie, an den Sachzwängen orientierte Gemeindepolitik stehen auch weiterhin im Mittelpunkt der Arbeit der Freien Wähler Pettendorf.

2016 gibt es eine Zäsur in der Geschichte des Ortsvereins. Karlheinz Weigert, seit 1983 Vorsitzender der FW Pettendorf, gibt seinen Vorsitz ab. "33 Jahre sind genug, es wird Zeit, Jüngeren Platz zu machen," so Weigert. Bei der Jahreshauptversammlung 2016 werden Rupert Fisch zum 1. und Christian Schweiger zum 2. Vorsitzenden gewählt. Ihr gemeinsames vordringliches Ziel ist die Mitgliederwerbung. Zum Ortsverein ist weiter anzumerken, daß er bei regionalen und überregionalen Versammlungen (Kreis-, Bezirks- und Landesversammlungen) stets mit einer ausreichenden Zahl an Delegierten vertreten war und ist.

2018 sind zwei Ereignisse zu vermelden: zum einen das Ausscheiden unseres langjährigen Gemeinderatsmitglieds Peter Bornschlegl aus dem Gemeinderat - von 1972 bis 2018 gehörte der dem Gremium an - und zum anderen der Gewinn des Direktmandats zum Bezirkstag von Tanja Schweiger. Hinzu kommt noch die Verleihung der Kommunalen Verdienstmedaille in Silber durch Innenminister Joachim Herrmann an unser Mitglied Peter Bornschlegl. Gratulation!

Chronik

1983 Erste Gespräche zwischen Peter Bornschlegl und Karlheinz Weigert
25.01.1984 Gründungsversammlung mit Peter Bornschlegl, Karlheinz Weigert, Konrad Hummel, Heribert Weigert, Hans Völkl, Franz Soller und Gerlinde Schmid; Karlheinz Weigert wurde zum Vorsitzenden gewählt. Der Vorsitzende war damals und ist heute noch Karlheinz Weigert.
30.01.1984 Versammlung zur Listenaufstellung für die Kommunalwahl 1984
Gründungsmitglieder
  • Peter Bornschlegl
  • Karlheinz Weigert
  • Konrad Hummel
  • Hermann Schmid
  • Josef Freisleben
  • Johann Völkl junior
  • Roland Krämer
  • Axel Philipp
  • Franz Soller
 
1984 Liste für Kommunalwahl 1984
  1. Peter Bornschlegl
  2. Karlheinz Weigert
  3. Konrad Hummel
  4. Hans Völkl
  5. Norbert Meyer
  6. Gerlinde Schmid
  7. Roland Krämer
  8. Albert Listl
  9. Alfred Schweiger
  10. Gerhard Scherübl
  11. Josef Simbeck
  12. Willi Rienas
  13. Franz Petermann senior
  14. Josef Freisleben
  15. Axel Philipp
Wahlerfolg: 2 Gemeinderäte (Gerlinde Schmid, Peter Bornschlegl)
1987 Kassier Heribert Weigert, Kassenprüfer Peter Bornschlegl und Alfred Schweiger
1990 Liste für Kommunalwahl 1990
  1. Gerlinde Schmid
  2. Peter Bornschlegl
  3. Gerhard Scherübl
  4. Hans Wurmlinger
  5. Christian Gerdes
  6. Albert Listl
  7. Norbert Meyer
  8. Hermann Schmid (Rei)
  9. Hermann Schmid (Schwe)
  10. Josef Simbeck
  11. Karl Weigert
  12. Eduard Obermeier
  13. Ernie Gerzimbke
  14. Alfred Schweiger
  15. Heribert Weigert
  16. Herbert Maier
  17. Karl-Heinz Schmid
  18. Walter Irrgang
  19. Axel Philipp
  20. Hermann Pirzer
  21. Rudi Bräuninger
  22. Jörg Brockmeyer
Wahlerfolg: 3 Gemeinderäte (Peter Bornschlegl, Karl Weigert, Hans Wurmlinger)
1992 Außerordentliche Bürgermeisterwahl: Hans Wurmlinger ist Kandidat der Freien Wähler
1996 Liste für Kommunalwahl 1996 "Mit der besseren Mannschaft ins Jahr 2000"
  1. Josef Weißgerber
  2. Alfred Stiegler
  3. Peter Bornschlegl
  4. Gerhard Scherübl
  5. Hans Wurmlinger
  6. Hubert Grundei
  7. Barbara Listl
  8. Wolfgang Krieger
  9. Norbert Meyer
  10. Ute Popel
  11. Heinrich Seidl junior
  12. Josef Simbeck
  13. Karl Weigert
  14. Lydia Ring
  15. Eduard Obermeier
  16. Willi Weinmann
  17. Gerlinde Schmid
  18. Udo Schlicht
  19. Ernie Gerzimbke
  20. Hildegard Samberger
  21. Alfred Schweiger
  22. Christian Schweiger
  23. Heribert Weigert
  24. Herbert Maier
  25. Reinhard Werner
  26. Ottmar Eisenschink
  27. Jochen Scheuerer
  28. Karin Würdinger
1996 Bürgermeisterkandidat: Karlheinz Weigert
Wahlerfolg: 4 Gemeinderäte (Peter Bornschlegl, Karlheinz Weigert, Josef Weißgerber, Hans Wurmlinger)
1998 Preisschafkopfturnier: findet seitdem jährlich statt; der Erlös wird jeweils für einen gemeinnützigen Zweck gespendet.
1999 Jahreshauptversammlung
  • 1. Vorsitzender: Karlheinz Weigert
  • 2. Vorsitzender: Eduard Obermeier
  • Kassier: Heribert Weigert
  • 1. Schriftführer: Eduard Obermeier
  • 2. Schriftführer: Christian Schweiger
  • Beisitzer: Gerhard Scherübl
  • Beisitzer: Hubert Grundei
  • Beisitzer: Wolfgang Krieger
  • Delegierter: Peter Bornschlegl
  • Delegierter: Hubert Grundei
 
2001 Politischer Aschermittwoch in Adlersberg seitdem jährlich als Veranstaltung des Kreisverbands
2001 Jahreshauptversammlung
  • 1. Vorsitzender: Karlheinz Weigert
  • 2. Vorsitzender: Eduard Obermeier
  • Kassier: Heribert Weigert
  • 1. Schriftführer: Eduard Obermeier
  • 2. Schriftführer: Peter Bornschlegl
  • Beisitzer: Lydia Ring
  • Beisitzer: Hubert Grundei
  • Beisitzer: Wolfgang Krieger
  • Delegierter: Hermann Atzberger
  • Delegierter: Erwin Michl
 
2002 Netzpräsenz eingerichtet seitens Hermann Atzberger
2002 Liste für Kommunalwahl 2002 "Mehr tun - als Sie erwarten"
  1. Eduard Obermeier
  2. Josef Weißgerber
  3. Peter Bornschlegl
  4. Hans Wurmlinger
  5. Karl Weigert
  6. Bernhard Weigl
  7. Josef Simbeck
  8. Alfred Stiegler
  9. Lydia Ring
  10. Ute Popel
  11. Hubert Grundei
  12. Hermann Atzberger
  13. Gerhard Scherübl
  14. Barbara Listl
  15. Norbert Meyer
  16. Wolfgang Krieger
Wahlerfolg: 24,06 % aller Stimmen erreicht
Eduard Obermeier nach Stichwahl Bürgermeister
4 Gemeinderäte (Peter Bornschlegl, Josef Weißgerber, Bernhard Weigl, Johann Wurmlinger)
Kreistagskandidaten: Peter Bornschlegl, Karl Weigert, Johann Wurmlinger
25.11.2002 Kreisverband: Bürgermeister Eduard Obermeier wird zum stellvertretenden Kreisvorsitzenden gewählt.
2004 Jahreshauptversammlung
  • 1. Vorsitzender: Karlheinz Weigert
  • 2. Vorsitzender: Eduard Obermeier
  • Kassier: Heribert Weigert
  • 1. Schriftführer: Hermann Atzberger
  • 2. Schriftführer: Peter Bornschlegl
  • Beisitzer: Wolfgang Krieger
  • Beisitzer: Hubert Grundei
  • Beisitzer: Norbert Meyer
  • Delegierter: Karlheinz Weigert
  • Delegierter: Eduard Obermeier
  • Delegierter: Bernhard Weigl
 
14.05.2007 Jahreshauptversammlung
  • 1. Vorsitzender: Karlheinz Weigert
  • 2. Vorsitzender: Eduard Obermeier
  • Kassier: Heribert Weigert
  • Schriftführer: Hermann Atzberger
  • Beisitzer: Wolfgang Krieger
  • Beisitzer: Hubert Grundei
  • Beisitzer: Lydia Ring
 
2008 Liste für Kommunalwahl 2008 "Erfolgreich weiter"
  1. Eduard Obermeier
  2. Tanja Schweiger
  3. Bernhard Weigl
  4. Hubert Grundei
  5. Hans Wurmlinger
  6. Dr. Richard Bosl
  7. Horst Schmid
  8. Josef Simbeck
  9. Peter Bornschlegl
  10. Karl Weigert
  11. Ulrike Lohr
  12. Peter Teufl
  13. Lydia Ring
  14. Barbara Listl
  15. Wolfgang Krieger
  16. Norbert Meyer
Wahlerfolg: Die Freien Wähler sind die stärkste Kraft.
7 Gemeinderäte (Bernhard Weigl, Tanja Schweiger, Dr. Richard Bosl, Peter Bornschlegl, Peter Teufl, Hans Wurmlinger, Hubert Grundei)
Eduard Obermeier im Bürgermeisteramt bestätigt, Bernhard Weigl wird 3. Bürgermeister.
Wahl zum Landrat: Kandidatin Tanja Schweiger erringt mit 18,46 % den 2. Platz vor der SPD.
Wahl zum Kreistag: Kandidaten Tanja Schweiger, Eduard Obermeier und Bernhard Weigl
Tanja Schweiger wurde in den Kreistag gewählt.
2008 Landtagswahl: Tanja Schweiger schafft als erste Pettendorferin den Einzug in den Bayerischen Landtag.
2009 MdL Tanja Schweiger wird Bezirksvorsitzende.
2009 Teilnahme der Freien Wähler an der Europawahl
Ergebnis in der Gemeinde Pettendorf: 14,29 %
2009 MdL Tanja Schweiger wird Mitglied des Landesvorstands.
2010 Mitgliederstand bei 36
14.06.2010 Jahreshauptversammlung
  • 1. Vorsitzender: Karlheinz Weigert
  • 2. Vorsitzender: Eduard Obermeier
  • 1. Kassier: Heribert Weigert
  • 2. Kassier: Heinrich Kraus
  • 1. Schriftführer: Hubert Grundei
  • 2. Schriftführer: Alfred Schweiger
  • Beisitzer: Barbara Listl
  • Beisitzer: Gerlinde Schmid
  • Beisitzer: Wolfgang Krieger
 
01.07.2010 Gemeinderat Peter Bornschlegl wird vom Freistaat Bayern die Medaille für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung verliehen.
2013 Tanja Schweiger wird Nachfolgerin von Josef Bezold als Fraktionssprecherin im Kreistag des Landkreises Regensburg.
12.06.2013 Jahreshauptversammlung
  • 1. Vorsitzender: Karlheinz Weigert
  • 2. Vorsitzender: Eduard Obermeier
  • 1. Kassier: Heinrich Kraus
  • 2. Kassier: Heribert Weigert
  • 1. Schriftführer: Hubert Grundei
  • 2. Schriftführer: Alfred Schweiger
  • Beisitzer: Hermann Atzberger
  • Beisitzer: Karsten Hofmann
  • Beisitzer: Gerlinde Schmid
  • Beisitzer: Rosi Weigert
Gerlinde Schmid und Heribert Weigert erhalten für ihre Verdienste die Ehrennadel des Landesverbandes in Gold.
15.09.2013 Tanja Schweiger zieht wieder in den Landtag ein.
Oktober 2013 Tanja Schweiger stellt sich wieder als Kandidatin zur Wahl des Landrats zur Verfügung.
Dezember 2013 Tanja Schweiger ist Listenführerin auf der Kreistagsliste. Eduard Obermeier und Bernhard Weigl kandidieren ebenfalls für den Kreistag.
14.12.2013 Aufstellungsversammlung: Liste für Kommunalwahl 2014
  1. Eduard Obermeier
  2. Bernhard Weigl
  3. Tanja Schweiger
  4. Hubert Grundei
  5. Dr. Richard Bosl
  6. Norbert Meyer
  7. Dr. Christian Schweiger
  8. Josef Simbeck
  9. Horst Schmid
  10. Peter Bornschlegl
  11. Karsten Hofmann
  12. Rupert Fisch
  13. Karl Weigert
  14. Wolfgang Krieger
  15. Peter Teufl
  16. Heinrich Kraus
16.03.2014 Kommunalwahlen
Die Freien Wähler Pettendorf stellen mit Eduard Obermeier erneut den 1. Bürgermeister (66,92 %).
Im Gemeinderat ist der Ortsverband mit sechs Gemeinderäten vertreten (ein Mandat weniger im Vergleich zur letzten Wahlperiode), trotzdem stärkste Fraktion. Gemeinderatsmitglieder: Peter Bornschlegl, Dr. Richard Bosl, Hubert Grundei, Norbert Meyer, Dr. Christian Schweiger, Bernhard Weigl (2. Bürgermeister).
30.03.2014 Ein besonderer Höhepunkt in unserer Ortsverbandshistorie ist die Wahl unseres Ortsverbandsmitglieds Tanja Schweiger zur Landrätin des Landkreises Regensburg. Wenige Monate zuvor noch als Landtagsabgeordnete wiedergewählt, stellte sie sich trotzdem zur Wahl. Als Vertreterin der Freien Wähler im Landkreis trat sie gegen einen scheinbar übermächtigen Gegenkandidaten der CSU an und gewann die Wahl in der Stichwahl souverän mit 61,06 % gegenüber dem CSU-Kandidaten Peter Aumer. Der Ortsverband der Freien Wähler Pettendorf gratuliert von ganzem Herzen!
12.10.2016 Jahreshauptversammlung (zugehöriger MZ-Artikel)
  • 1. Vorsitzender: Rupert Fisch
  • 2. Vorsitzender: Dr. Christian Schweiger
  • 1. Kassier: Heinrich Kraus
  • 2. Kassier: Eduard Obermeier
  • 1. Schriftführer: Hubert Grundei
  • 2. Schriftführer: Alfred Schweiger
  • Beisitzer: Peter Bornschlegl
  • Beisitzer: Wolfgang Krieger
  • Beisitzer: Gerlinde Schmid
  • Beisitzer: Horst Schmid
  • Beisitzer: Rosi Weigert
  • Kassenprüfer: Dr. Richard Bosl
  • Kassenprüfer: Norbert Meyer
11.01.2018 In der Januar-Sitzung des Gemeinderats wird bekanntgegeben, daß Peter Bornschlegl nach 46 Jahren aus dem Gemeinderat ausscheiden möchte. In der März-Sitzung wird der Nachrückende, Josef Simbeck, vereidigt.
16.07.2018 Peter Bornschlegl erhält aus den Händen von Innenminister Joachim Herrmann die Kommunale Verdienstmedaille in Silber, unter anderem für 46 Jahre Mitgliedschaft im Pettendorfer Gemeinderat. [Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration] [MZ]
14.10.2018 Sensation: Unser Ortsverbandsmitglied Tanja Schweiger, Landrätin und Freie-Wähler-Bezirksvorsitzende, erringt bei der Bezirkswahl im ersten Anlauf das Direktmandat (!) und ist damit im Oberpfälzer Bezirkstag vertreten. [BR24]