Eine Aufnahme des Waldkindergartens in Pielenhofen aus dem Jahre 2015.

06.05.2021
Direkt aus dem Gemeinderat (Mai 2021)

In seiner Maisitzung beschloß der Gemeinderat, einen Waldkindergarten mit einer Gruppe einzurichten. Im August vergangenen Jahres wurde die Verwaltung beauftragt, die Ansiedlung eines Wald- oder Naturhortes zu prüfen. Auf Vorschlag der Freien Wähler wurde diese Standortsuche ausgeweitet, so daß auch die Nutzung für einen Waldkindergarten mitbetrachtet wird. Bürgermeister Eduard Obermeier wurde fündig. Ein Grundstück bei Ried erscheint geeignet, auch die Eigentümer signalisierten ihre Bereitschaft. Der aktuelle Haushalt stellt für das Vorhaben 50.000 Euro bereit. Die Suche nach einem Träger scheint auch nicht aussichtslos zu sein. Im nächsten Schritt erfolgt eine Begehung mit dem Kreisjugendamt und dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Einvernehmlich stimmte das Gremium den Plänen des Bootsverleihs Penk zu, seine Station von Penk nach Mariaort zu verlegen. Der Geschäftsführer, Ralf Zimmermann, stellte das Konzept und die Beweggründe vor. Penk sei für Radfahrer schlecht erschlossen, zudem müßten die Kanuten ihre Wasserfahrzeuge über die Staatsstraße tragen, um sie anschließend zu wassern. In Mariaort machte der Betrieb eine Fläche ausfindig, die beide Makel nicht aufweist. Bevor das aufwendige Wasserrechtliche Verfahren hierzu gestartet wird, sollte der Gemeinderat seine grundsätzliche Haltung zu dem Vorhaben darlegen.

Alle Kommunen sind derzeit eingeladen, das Entwicklungskonzept Region Regensburg zu ergänzen. Die Ergebnisse von zwei Auftraggeber-Werkstätten liegen bereits vor. So stellen die im Rahmen der Sitzung von den Fraktionen eingebrachten Punkte keine Überraschungen dar.