04.10.2020
Energie aus bewegter Luft

In schwindelerregende Höhen wagten sich einige Freie Wähler bei Goldenem-Oktober-Wetter empor: Sie erklommen ein Windrad der Horsch Energie GmbH & Co. KG. Im Rahmen der Wahlkampfteam-Sitzungen bot unser Mitglied Doris Horsch bei der Diskussion energiepolitischer Themen diese Besichtigung für die Ortsverbandsmitglieder an und stellte den Kontakt her.

Treffpunkt war am Fuße eines der drei Windräder nahe des Weilers Wappersdorf in der Gemeinde Ursensollen im Landkreis Amberg-Sulzbach. Seit der jüngsten Kommunalwahl ist Albert Geitner, ebenfalls ein Freier Wähler, dort Bürgermeister. Er hieß unsere Gruppe willkommen, besteht doch schon länger eine Verbundenheit zur Gemeinde Pettendorf, nachdem Geitner früher mit seinem Ingenieurbüro Planungsaufträge für unsere Kommune ausführte.

Thomas Horsch erläuterte im weiteren die faszinierende Technik und die Hintergründe zum Projekt. Schwerstarbeit mußte dann der kleine Aufzug in dem 143-Meter-Turm leisten. Jeweils drei Personen konnten mit ihm bis fast in die Gondel fahren. Ein bißchen Geduld war allerdings vonnöten: Sieben Minuten dauerte die einfache Fahrt. Nach einer kleinen Leiter-Kletter-Partie wurden wir mit phantastischen Ausblicken belohnt, welche Thomas mit seiner Kameradrohne einfing.

In der nahegelegenen Waldschänke am Hirschpark konnten wir uns zum Abschluß noch über unsere Eindrücke austauschen. Nicht unerwähnt bleiben soll, daß einige Mitglieder passend zum Thema Wandlung von kinetischer in elektrische Energie einen Teil der An- und Abreise mit E-Bikes (Pedelecs) bestritten - sie spielen immer wieder eine Rolle in unseren Aktivitäten.

Nach Anklicken des Pfeils startet das Video.